Fusion zwischen Stammheim und Holzbronn

Konkretere Fusion im Frühjahr 2021

Im Zuge des Pfarrplans 2024 wurde die Fusion zwischen unseren Kirchengemeinden Holzbronn und Stammheim beschlossen.

Wir haben uns positiv gestimmt auf den Weg gemacht und die Fusion dann auch formell vollzogen. Manche Veränderungen wurden gleich umgesetzt – auch mit der Wahl eines gemeinsamen Kirchengemeinderates – anderes blieb zunächst, wie es war – auch weil die Pfarrstelle in Holzbronn noch besetzt blieb.

Nun wird die Fusion im Frühjahr 2021 mit dem Weggang von Pfarrer Wurster an vielen Stellen konkret(er): Die Pfarrstelle in Holzbronn fällt weg und das Pfarramt Holzbronn verschmilzt mit dem Pfarramt in Stammheim. Und auch die neue Gottesdienstordnung tritt in Kraft.

 

Was ändert sich:

  • Künftig gibt es für beide Ortsteile ein gemeinsames Pfarramt mit Sitz in Stammheim. Hier findet die Geschäftsführung für die Kirchengemeinde statt und hier „laufen die Fäden zusammen“. Das Gemeindebüro in Holzbronn bleibt aber bestehen und ist weiterhin Dienstag vormittags mit unserer Sekretärin Karin Bley besetzt.
  • In Holzbronn finden künftig immer am ersten und am dritten Sonntag des Monats Gottesdienste in der Bernhardskirche statt. Wir feiern aber weiterhin an den Festtagen des Kirchenjahres auch in Holzbronn Gottesdienste – und auch etwa 4 mal im Jahr einen gemeinsamen Gottesdienst in Holzbronn – vielleicht ja im Pfarrgarten? Taufen, Hochzeiten und andere Anlässe begehen wir selbstverständlich weiterhin in beiden Ortsteilen.
  • Die Gottesdienstzeiten ändern sich für beide Gemeindeteile:
    In Holzbronn ist 14-tägig der Gottesdienst um 9:15 Uhr,
    in Stammheim i.d.R. wöchentlich um 10:30 Uhr.
  • Das Friedensheim wird künftig pastoral vom Gechinger Pfarramt betreut.

 

Was bleibt gleich:

  •  Ein gemeinsamer Kirchengemeinderat mit Vertretern aus Holzbronn und Stammheim, der für uns alle das Beste sucht, ohne bestimmte Ortsteile einseitig in den Vordergrund zu rücken.
  • Eine gemeinsame Mannschaft auf dem „Schiff, das sich Gemeinde nennt“ – und die brauchen wir in diesen stürmischen Zeiten.
  • Ein gemeinsamer Pfarrer und Ansprechpartner: Pfarrer Rottach ist für alle ansprechbar, persönlich, telefonisch oder per EMail. Jeden Dienstag von 9-11 Uhr treffen Sie ihn in Holzbronn im Gemeindebüro. Und auch bei Ihren Kirchengemeinderätinnen und -räte können Sie sich jederzeit melden.

In allem Zusammenwachsen, Kennenlernen, Ausprobieren und Aufeinander-zu-gehen gibt die Jahreslosung 2021 eine wertvolle und wichtige Orientierung: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.

 

Für das Gestalten und Gelingen dieser kommenden Fusionsschritte brauchen wir das Mitmachen und Mithelfen aller. Gemeinsam müssen wir einen guten Blick auf- und füreinander lernen, unsere Sorgen und Befürchtungen ehrlich ansprechen ohne an ihnen festzukleben, Ideen einbringen und zusammenwachsen.

 

Vielleicht hilft dabei auch ein erstes gemeinsames Projekt, zu dem wir Sie in der nächsten Zeit einladen wollen: „PsalmenBilder“. Näheres erfahren Sie noch.